Wer sind wir?

Was ist das Spendenparlament?

Am 19.6.2003 hat sich eine Gruppe Mündener Bürgerinnen und Bürger zusammen gefunden und das Spendenparlament gegründet. Am 12.1.2004 konnte der dafür notwendige Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hann. Münden eingetragen werden und die Arbeit beginnen (s. Berichte der HNA vom 4.3.2004, 9.3.20047.10.2008, 22.4.2013; der Mündener Rundschau vom 19.6.2004). Das Spendenparlament präsentiert sich aber auch bei Aktionen in der Stadt - wie z.B. beim Markt der sozialen Möglichkeiten (s. Bericht der HNA vom 15.5.2008)

Die Arbeit des Spendenparlaments besteht zum einen darin, Spenden zu aquirieren: Dies geschieht durch vielfältige Aktionen, die Verein und Parlament im Laufe des Jahres veranstalten. Dazu gehören beispielsweise Rockkonzerte, Bürgerfrühstück, Martinsgansessen oder Adventsverkäufe. Zum zweiten gibt es immer wieder auch Einzelspenden von Unternehmen, Organisationen oder auch Menschen, die damit die Arbeit einmalig unterstützen wollen (siehe unten). Schließlich bietet die Mitgliedschaft im Parlament einen Grundstock, weil jedes Mitglied einen jährlichen Mindesbeitrag von 60€ bezahlt. 

Zum anderen bedeutet die Arbeit des Spendenparlaments, dem eigentlichen Zweck seiner Gründung entsprechend, über Anträge auf Zuschüsse bei Projekten zu entscheiden. Hier sind bereits viele Aktivitäten unterstützt worden.

Wer organisiert die Arbeit?

Das Spendenparlament Hann. Münden e.V. wird organisiert durch einen Trägerverein, der in enger Zusammenarbeit mit den Parlamentarier/innen die notwendigen administrativen Aufgaben erledigt.
1. Vorsitzender: Joachim Block
Stumpfeturmstraße 4
34346 Hann. Münden
Tel. 05541 / 73283

Als Vereinsmitglied unterstützen Sie mit einem Jahresbeitrag von 15,00 Euro und Ihrem Engagement die laufende Arbeit des Vereins Spendenparlament. Dazu gehören die Vorbereitung und Umsetzung von Aktionen zur Spenden- und Mitgliederwerbung. Für diese Aktionen suchen wir immer neue Mitstreiter/innen.

Die Beitrittserklärung senden Sie bitte an den 1. Vorsitzenden.

Wie werde ich Parlamentarier/in?

Mit einer Mindestspende von 60,00 Euro im Jahr erhalten Sie Sitz und Stimme im Spendenparlament Hann. Münden. Den Vorsitz hat der/die Präsident/in, welche/n die Parlamentarier/innen aus ihren Reihen gewählt haben. Das Spendenparlament ist die Versammlung der Parlamentarierinnen und Parlamentarier. Diese müssen nicht Vereinsmitglieder sein.
Die Spendenparlamentarier/innen entscheiden in einer dazu einberufenen Sitzung über die Vergabe der Mittel. Alle Spenden stehen ohne Abzüge in voller Höhe zur Hilfe bereit.

Wie kann ich die Arbeit zusätzlich oder auch einmalig unterstützen?

Wenn Sie nicht Vereinsmitglied oder Parlamentarier/in werden wollen (weil Sie z.B. nur zu Besuch in Hann. Münden sind oder für ein Unternehmen handeln), dann können Sie dem Spendenparlament auch gerne direkt Geld zukommen lassen. Es gibt zwei Spendenkonten dafür:

Sparkasse Münden: IBAN DE18 2605 1450 0000 0592 20 BIC NOLADE21HMU

Volksbank Hann. Münden: IBAN DE14 2606 2433 0002 3259 77 BIC GENODEF1DRA

Sie erhalten dann selbstverständlich eine Spendenquittung.

Die Bilanzen machen deutlich, dass Hann. Mündener Bürgerinnen und Bürger sich u.a. auch beim Spendenparlament engagieren - vgl. z.B. Berichte in der HNA vom  7.6.2006 - 20.6.2006  - 10.1.2009 - 26.11.2009 - 29.12.2009

Beispiele für solche besonderen Spenden finden Sie z.B. in den folgenden Pressemeldungen:

Spende der Polizei - HNA vom 29.12.2010

Statt Geburtstagsgeschenke Spende für das Spendenparlament - HNA vom 6.5.2010 und 8.5.2010

Marienfest in Gimte und Volkmarshausen - HNA vom 15.6.2009, 20.6.2009 und 22.6.2009

Spende vom Doppelkopfturnier - HNA vom 9.10.2008

Spende von Sparkassenmitarbeiterinnen und -mitarbeitern - Mündener Rundschau vom 25.12.2007

Spende von Helga Gemm - HNA vom 21.7.2006

Spende vom Fischerfest - HNA vom 15.2.2006

Spende von Sparkassenmitarbeiterinnen und -mitarbeitern - HNA vom 23.12.2005

Satzung des Spendenparlaments